Integration; Uyum - EWB_web5

Direkt zum Seiteninhalt

Integration; Uyum

Angebote
Datensicherheit des EWB - Präambel

Der Träger Einwandererbund e.V. hat das KQS - Qualitäts-Siegel und AZAV-Trägerzulassung erlangt, und damit ist der Einwandererbund e.V. für seine Arbeiten und Kursen Qualitäts- qualifizierter- und zertifizierter. Dadurch erfüllt die Voraussetzung des Bundesamt für Migration und  Flüchtlinge.   


AZAV-Zertifikat          AZAV-Siegel          QM-MSO



Integration

Projektname(Kurztitel):
Flankierende Maßnahme zum Integrationskurs auf der Basis
der erlebnisorientierte Pädagogik

Gefördert durch:

Mitteilungen:



Postkarte
 

Kurzbeschreibung(Oberziel):
Hierbei soll die erworbenen Sprachkenntnisse im Alltag eingeübt werden. Weiterhin soll das Funktionieren unserer Gesellschaft nicht schulisch, sondern durch Erleben von Alltagsstuationen beigebracht werden.
Dies hilft Sprachkenntnisse einzuüben, sowie mit der Aufnahmegesellschaft in Kontakt zu treten und neue soziale Lebenswelten kennenzulernen.
Dadurch gewinnen die Teilnehmenden an Selbstsicherheit beim Auftreten.

Ziel:
Wir möchten in kleinen überschaubaren Projekten (Module) den Teilnehmenden von Integrationskursen ermöglichen, das bisher Gelernte anzuwenden und auszubauen.
 
Unser Konzept baut auf der erlebnisorientierten Pädagogik auf. In dem man auf Erlebnisse hinarbeitet, gelingt es Motivation und Beteiligung aller zu fördern. Uns geht es mit diesem Konzept darum:
 
·         Erworbene Sprachkenntnisse im Alltag einzuüben
·         Mit der Aufnahmegesellschaft in Kontakt zu treten
·         Neue soziale Lebenswelten kennenzulernen

Zielgruppe:
Der Einwandererbund bietet vom BAMF geförderte Integrationskurse seit Jan/2005 an. Dies ermöglicht uns den Zugang zu der Zielgruppe. Die Mindestteilnehmerzahl sollte 15 sein.
 
Wir wenden uns hierbei an Teilnehmer*innen mit:
 
·         Einem Aufenthaltstitel oder faktischer Bleibeperspektive
·         Einem abgeschlossenen Integrationskurs
·         Deutschen Sprachkenntnissen auf B1 Niveau
 
Projektbeschreibung:
Ziel ist es ein Lernen in Alltagssituationen (erlebnisorientierten Pädagogik) zu ermöglichen. Das Funktionieren unserer Gesellschaft soll Ihnen nicht schulisch beigebracht werden. Sie sollen vielmehr Facetten des gesellschaftlichen Lebens bei uns erleben.
 
Hierbei gewinnen die Teilnehmenden zudem an Selbstsicherheit im Auftreten, da sprachliche Barrieren überwunden werden.
 
Bei dem von uns vorgeschlagenen Konzept steht ein Ereignis im Mittelpunkt eines Projekts auf das hingearbeitet wird. Dies kann ein Museumsbesuch, ein Treffen mit Politikern oder das Nachstellen von Alltagssituationen sein.

Projektleitung: Marco Giese
Koordinator: Hansjörg Mauch
Tel: +49(0)4121/64010-60 & -68
Fax: +49(0)4121/64010-79

Einwandererbund e.V. (EWB/IBZ)
Feldstr. 3
25335 Elmshorn
Postanschrift
Einwandererbund e.V.
Postfach 8236
25382 Elmshorn
VR: 994 EL
Verzeichnis:794 P
Steuer-Nr.:18/294/80652
Tel: +494121/64010-60
Tel: +49(0)4121/64010-68(Verwaltung)
Fax: +49(0)4121/64010-79
Der Einwandererbund ist ein gemeinnützige Verein im Sinne der Jugendpflege, Jugendfürsorge, Bildung und Erziehung!
Mitglied der FÖTED und dem Paritätischen
Zurück zum Seiteninhalt