Dolmetscher-Treff; Tercümanlar Buluşması; переводчик встреча; لقاء المترجمين - EWB_web5

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dolmetscher-Treff; Tercümanlar Buluşması; переводчик встреча; لقاء المترجمين

Angebote

Dolmetscher Treff
(Dolmetschertraining)

Eine Zusammenarbeit zwischen den Einwandererbund e.V. und Gesellschaft für politische Bildung e.V.

Unsere Einrichtung/ unser Verein ist auch ein qualifizierter Dolmetscherarbeitträger. Außer I-Kurse, MS-SH, verschiedene Kurse und Projekte bieten wir nun auch dieses Projekt an: "Dolmetschertraining"!


Das Dolmetscher-Treffen:

Im Oktober 2002 hat die „Gesellschaft für politische Bildung“ (u.a. Herausgeberverein der Zeitschrift Gegenwind) damit begonnen, eine Kartei von Dolmetscherinnen und Dolmetschern in Schleswig-Holstein (und teilweise Hamburg) aufzubauen. Bis 2008 meldeten sich über 400 DolmetscherInnen, von denen rund 350 in die Kartei aufgenommen wurden.
Wer meldet sich?
Hier melden sich zum Teil professionelle DolmetscherInnen, die Interesse an Fortbildungen, Erfahrungsaustausch und der Vermittlung von Aufträgen haben. Weit überwiegend melden sich allerdings MigrantInnen ohne formelle Ausbildung als DolmetscherIn, die (zum Teil seit Jahrzehnten) die Begleitung von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten zu Ärzten, Behörden und Beratungen übernommen haben. Sie haben einerseits Interesse an Fortbildungen und Erfahrungsaustausch, um in ihrem ehrenamtlichen Engagement Fehler zu vermeiden. Andererseits streben viele an, durch derartige Fortbildungen dazu befähigt zu werden, in Zukunft auch bezahlte Aufträge annehmen zu können. Zwei Drittel sind weiblich, das Alter reicht von 16 bis 78 Jahren.

Was machen wir?

  • Wir laden die DolmetscherInnen alle 14 Tage (jeweils Sonnabend 14-18 Uhr) zu einem Treffen ein.

  • Diese Treffen finden reihum in verschiedenen Städten Schleswig-Holsteins statt. Jedes Treffen steht unter einem Thema, manchmal werden Referentinnen und Referenten eingeladen.


Welche Themen werden behandelt?
Wir bieten ein breites Spektrum an Themen an, um der sehr heterogenen Zusammensetzung der Kartei gereicht zu werden. Das sind zum Beispiel:

  • Ausländerrecht / Aufenthaltsgesetz

  • Integrationskonzept SH oder eines Kreises / Stadt

  • Dolmetschen im Krankenhaus / Arzt / Gesundheitswesen

  • Dolmetschen für Menschen ohne Papiere

  • Dolmetschen für Polizei / Gericht

  • Dolmetschen für Firmen

  • Dolmetschen für Traumatisierte / Gewaltopfer (Psychotherapie)

  • Interkulturelle Kompetenz

  • Berufskunde für DolmetscherInnen / ÜbersetzerInnen


Vermittlung von Dolmetscherinnen und Dolmetschern:
Wer immer eine Dolmetsch-Leistung braucht, kann uns fragen. Wir stellen den Kontakt mit geeigneten DolmetscherInnen her, sofern in unserer Kartei vorhanden – alle vertraglichen Vereinbarungen müssen mit diesen selbst getroffen werden. Ausgewählte Beratungsstelle und Institutionen erhalten einen Online-Zugang zur Datenbank, die passwortgeschützt im Internet steht.
Ebenso vermitteln wir ÜbersetzerInnen, die Dokumente und Urkunden übersetzen und beglaubigen können. Wir vermitteln keine ehrenamtlichen Tätigkeiten!
Dabei füllen alle DolmetscherInnen, die in die Kartei aufgenommen werden wollen, selbst eine Karteikarte aus. Dies ist für AuftraggeberInnen die Grundlage, die DolmetscherInnen für die Übernahme bestimmter Aufträge anzusprechen.

Dolmetsch-Kurse:
Seit 2006 organisieren wir regelmäßig Dolmetsch-Kurse, die bisher in Flensburg, Kiel, Eutin, Lübeck, Lauenburg, Heide und Elmshorn stattfanden. Ziel ist, den TeilnehmerInnen die Grundbegriffe des Berufs als freiberufliche (selbständige) DolmetscherInnen beizubringen und örtliche Gruppen zu organisieren, in denen sich die DolmetscherInnen regelmäßig treffen, sich austauschen, sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam werben.

Wie wird das finanziert?
Das Dolmetscher-Treffen wird gemeinsam getragen von der Gesellschaft für politische Bildung e.V. Die Dolmetscher-Treffen und die Vermittlung von Aufträgen werden durch Spenden finanziert. Viele DolmetscherInnen, die regelmäßig über die Datenbank Aufträge bekommen, spenden auch regelmäßig (5 Euro monatlich). Besondere Projekte, Veranstaltungen und Kurse sowie Veröffentlichungen werden soweit möglich durch Zuschüsse anderer finanziert.

Dolmetscher-Treffen in Elmshorn:
In Elmshorn fand von Oktober 2007 bis Januar 2008 ein Dolmetsch-Kurs statt. Dabei meldeten rund 60 Dolmetscherinnen und Dolmetscher Interesse an, von denen 24 den Kurs erfolgreich absolvierten. Um den Zusammenhalt zu festigen, die Leistungsfähigkeit der DolmetscherInnen bei Behörden, Gerichte und Firmen bekannt zu machen und weitere InteressentInnen ins Dolmetscher-Treffen zu integrieren, finden seitdem drei- bis viermal jährlich Dolmetscher-Treffen in Elmshorn statt.

Dabei arbeiten der Einwandererbund e.V. und Gesellschaft für politische Bildung e.V. eng zusammen. Der Einwandererbund e.V. organisiert seit langem Einwanderer aller Herkunftsländer in Elmshorn und Umgebung, bietet ihnen Kurse und Treffen an und vertritt ihre Anliegen in der Öffentlichkeit. Eine wichtige Voraussetzung für die Integration ist die Verständigung, diesem Ziel dienen Deutschkurse, Integrationskurse und die Weiterbildung und Vermittlung von DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen.
Reinhard Pohl

Über das Angebot erhalten Sie mehr Information unter:
AnsprechpartnerInnen:
Neslihan Öznarin-Ateş
Frau Aynura Guliyev, in Elternzeit
Frau Nazan Malkoc   


Tel: 04121-64010-60 & -68
Fax:04121/64010-79
E-Mail: ewb-buero@ewbund.de   n.malkoc@ewbund.de

oder

bei Herrn Reinhard Pohl (Trainer)
reinhard.pohl@dolmetscher-treffen.de und r.pohl@ewbund.de
Gesellschaft für politische Bildung e.V.,
www.gegenwind.info
Schweffelstr. 6,
24118 Kiel

Tel: 0431/565899
Fax:0431/5709882

E-Mail: reinhard.pohl@dolmetscher-treffen.de  r.pohl@ewbund.de


--Seitenanfang--

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü